Burcu Özcanyüz Seymen

wurde 1982 in Söke (Türkei) geboren und begann ihre musikalische Ausbildung mit Klavierunterricht.
Sie begann im Jahr 2000 mit ihrem Studium der Schulmusik mit Hauptfächern Querflöte und Klavier an der Marmara Universität in Istanbul, wo sie erste Erfahrungen für Chorleitung bei Prof. Dr. Yücel Elmas sammeln durfte. Während ihres Studiums hospitierte sie beim von Prof. Elmas geleiteten mehrstimmigen Rundfunk Kinderchor des TRT Istanbul.
Nach ihrem Abschluss 2004 vertiefte sie ihre Kenntnisse in der Schulmusik an der HfMT Hamburg. Ihr Dirigierstudium schloss sie 2015 an der Hochschule für Musik in Karlsruhe ab (Chordirigieren bei Prof. Dieter Kurz, Orchesterdirigieren bei Prof. Andreas Weiss und Gesang bei Maraile Lichdi).

In den vergangenen Jahren sammelte sie Erfahrungen bei verschiedenen Chören und Orchestern als Dirigentin, Stimmbildnerin (u.a. beim akademischen Chor und dem Orchester der Universität Stuttgart unter der Leitung von Veronika Stoertzenbach) und sang im KIT Kammerchor unter der Leitung von Nikolaus Indlekofer. Sie belegte Meisterkurse u.a. bei Timo Nuoranne, Cecilia Martin-Löf und Nicole Corti, Georg Grün, Anne Kohler. Auf der chor.com 2013 in Dortmund dirigierte sie im Abschlusskonzert des Intensivkurses Chordirigieren bei Jan Schumacher den Steirischen Landesjugendchor Cantanima und war 2015 bei den Chorworkshops vom Chortreff EinSinGen in Frankfurt als Dozentin tätig.

Burcu war die erste Dirigentin des Ende 2014 gegründeten Orchesters der Deutschen Bundesbank und leitete es bis Ende 2017.

Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sie nach neuen Möglichkeiten in der Chorszene gesucht und hat mit ihren Chören diverse digitale Chorvideo-Projekte verwirklicht. Im Jahr 2020 hat sie mit ihren ehemaligen KommilitonInnen  aus der Türkei den internationalen mehrstimmigen Chor „Yücel Elmas Korosu“ gegründet und ist seitdem dessen künstlerische und musikalische Leiterin.

Sie ist ebenso künstlerische Leiterin des Projekts MainBosporusKlang „Deutsch-Türkische Chortage“, das im Oktober 2023 erstmals mit einem mehrstimmigen Projektchor aus Hessen und Gastchören aus der Türkei in Frankfurt am Main stattgefunden hat.

Burcu arbeitet als freischaffende Dirigentin, Dozentin bei Workshops, Stimmbildnerin, Gesangs- und Klavierlehrerin im Großraum Frankfurt am Main und ist Mutter von Drillingen. Zu ihren Chören gehört seit 2015 der Riedbergchor e.V.. Von 2015 bis 2023 leitete sie bis zur Auflösung des Vereins den gemischten Chor Klangfarben des Gesangvereins Sängerlust 1911 e.V. Karben-Kloppenheim und ist seit 2018 Chorleiterin des Kinderchors Zauberklang der Stadt Karben, der bis 2023 dem Verein angehörte. Außerdem leitet sie einen im Jahr 2021 gegründeten türkischen Kinderchor im Verein Bosporus Main e.V. und veranstaltet dort Workshops und internationale Chorprojekte. Sie ist Gründerin von Hessens erstem mehrstimmig türkisch-singendem Chor „Chor Bosporus Main“ seit September 2022. Nicht zuletzt unterrichtet sie Musik als Lehrkraft in Schulen.

Anfang 2022 wurde ihr durch den Fachverband der Chorleiter der Titel der Chordirektorin FDC zuerkannt.